Eva Luginger hat im Jahr 2016 mit ihrem aktuellen Album „Wahnsinn“ in der Schlagerszene aufhorchen lassen. Sie machte durch jede Menge umjubelte Auftritte und ein selbst organsiertes Schlager-Event „Die große Schlagernacht“ am 29. Mai 2016 in ihrer Heimatstadt Velden – wo sie auch als Moderatorin für Stimmung sorgte – von sich reden. Bei der Veranstaltung traten neben Eva Stars wie Bernhard Brink, Bata Illic und Nicki auf. Das Publikum war so begeistert, dass die Schlagernacht in Velden auch 2017 wieder stattfinden wird.

„Wahnsinn“ ist das zweite Album das Alfons Weindorf mit Eva Luginger aufgenommen hat. Die CD überzeugt mit intensiven Schlagersongs. Von Partysongs bis Balladen ist auf „Wahnsinn“ alles zu finden, was das Schlagerherz begehrt. Die neue Single-Auskopplung „Das kann doch wohl nicht wahr sein“ ist ein klassischer Disco-Fox mit rhythmisch eingesetzten Dance-Elementen. Das Lied fährt mit Schwung und krachenden Beats frontal in die Schlager-Clubs. Gerade erst getrennt, rennt hier schon die neue wahre Liebe direkt vor den Kühler. Eigentlich war das Freisein angesagt, doch schon lassen die Hormone wieder grüßen. Ja, so ist das in der Liebe und wenn man in Evas lachenden Augen schaut, wird sofort klar, dass diese hübsche Sängerin in ihrem Leben wohl nie lange Single war. Jetzt ist es eh vorbei, im letzten Jahr läuteten die Heiratsglocken. Da ist Eva wohl der Richtige vor den Kühler gelaufen. „Das kann doch nicht wahr sein“ – oh doch, kann es!